Thomas Mair führt den Handball-Bezirk

  • schließen

HOCHTAUNUS - (dio). Der Handball-Bezirk Wiesbaden/Frankfurt hat einen neuen Vorsitzenden: Thomas Mair und Frank Pulver übernehmen die Aufgaben des Bezirksvorsitzenden und des Spielwartes als Team. Der bisherige Vorsitzende Karl-Heinz Jacob (TSG Münster) aus Usingen war bei der Sitzung privat verhindert.

Nach den obligatorischen Grußworten von Gunter Eckart (HHV Präsident) und Dirk Guentherod, 1. Vorsitzender des Gastgebers TG Eltville, wurde ermittelt, dass 475 Stimmen der Vereinsvertreter sind anwesend waren. Es fehlten nur die Vereine TB Wiesbaden, SG Sossenheim, TSV Auringen (alle drei kein aktiver Spielbetrieb) und die HSG Sindlingen/Zeilsheim.

Thomas Mair berichtet darüber, dass Karl Heinz Jacob seit rund zwölf Monaten sein Amt als Bezirksvorsitzender aus persönlichen Gründen nicht mehr vollständig ausführen konnte, der Bezirksspielausschuss dies aber gut aufgefangen habe. Jacob wurde von Mair und Eckart sehr für seinen Einsatz in den letzten Jahren für den Handballsport gedankt. Die Überreichung der silbernen Ehrennadel des HHV ist im kleinen Rahmen bei ihm zu Hause geplant.

Zu den vorab verteilten Berichten der einzelnen Ressorts des Bezirks gab es von der Versammlung keine Rückfragen.

Beim Ausblick auf die kommen Spielzeit zeigte sich die Versammlung erfreut, dass der Handball in Hessen wieder starten kann. Nach einer intensiven Diskussion über die Anforderungen an die Vereine und die Probleme mit der Umsetzung wurde auch vom Rechtswart des HHV (Josef Semmelroth) nochmals auf die gesetzlichen Vorgaben hingewiesen, die zwingend einzuhalten sind. So soll auch sichergestellt werden, dass die Optionen, die dem Sport derzeit ermöglicht werden, langfristig erhalten bleiben. Daher gilt: Der Heimverein als Ausrichter der Spieltage ist für die Einhaltung der "3G Regel" verantwortlich. Es sind Kontrollen von allen Personen, die die Halle betreten, egal ob Spieler, Schiedsrichter, Sekretär/Zeitnehmer oder Zuschauerr zwingend durchzuführen. Die Schiedsrichter werden darauf hingewiesen, dass ihr Einsatz nur mit der 3G-Regel möglich ist

Gunter Eckart, Thomas Mair und Sally Kulemann nahmen folgende Ehrungen vor:

Aktivennadel Bronze: Heiko Henzel (FTG Frankfurt).

Aktivennadel Silber: Elvira Szarafinski (TSG OberEschbach), Kai Hegebart (TG Eltville).

Ehrennadel in Silber: Wolfgang Lebensky (TG Rüdesheim), Marcus Ueberall (HSG Goldstein/Schwanheim), Frank Pulver (TSG OberEschbach), Gerd Munder (BIK Wiesbaden), Jürgen Fischer (TSG Eddersheim), Frank Sattler (TSG Oberursel), Achim Kähler (TV Idstein).

Ehrennadel in Bronze: Clemens Weißenberger (TuS Kriftel), Sally Kulemann (TSG Oberursel), Mattias Eichner (HSG VfR Eintr.Wiesbaden), Sven Hanker (PSV GW Wiesbaden)-

Bei den Vorstandswahlen, die von Gunter Eckart geleitet wurden, ergaben sich folgende Ergebnisse, wobei die Wahlen bei allen Posten einstimmig erfolgten.

Bezirksvorsitzender: Thomas Mair.

Bezirksspielwart: Frank Pulver.

Bezirksjugendwart: Achim Kähler.

Bezirksfinanzwart: Jürgen Fischer.

Bezirksrechtswart: Andreas Knoche.

Bezirksschiedsrichterwartin: Sally Kulemann.

Bezirkspressewart: nicht besetzt.

Bezirksjungenwart: Clemens Weißenberger.

Bezirksmädelwart: Oliver Rütter.

Vorsitzender Bezirkssportgericht:. Heiko Labitzke.

Stv. Vorsitz. Bezirkssportgericht: Jörg Herzog.

Beisitzer für das Bezirkssportgericht: Dietmar Delfs, Matthias Eichner, Knut Schäfter, Jürgen Haase, Thomas Heun, Birgit Wiese, Manfred Kleiber, Manfred Endres.

Vertreter AK-Ehrungen HHV: Günter Gebhart.

Zu Kassenprüfern wurden Antje Salzer und Oliver Kriz gewählt.

Der nächste Bezirkshandballtag findet 2024 bei der HSG Main-Nidda statt und die Versammlung der Vereine im Jahr 2022 bei der TuS Kriftel.

Zum Abschluss wurde noch Manfred Kleiber für "53 Jahre Handball" ausgezeichnet. Gunter Eckart und Thomas Mair überreichten ihm einen Präsentkorb des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren