1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

»Tiger-Mania« in Augusta

Erstellt: Aktualisiert:

_1SPOHSPORT10-B_105724_1_4c
Er ist wieder auf dem Platz: 14 Monate nach seinem schweren Autounfall trainiert Golf-Superstar Tiger Woods in Augusta. © AFP

(dpa). Das nächste märchenhafte Comeback des Tiger Woods steht an. Nur 14 Monate nach seinem schweren Autounfall, bei dem er sogar den Verlust seines rechten Beines befürchten musste, will der 46 Jahre alte Superstar aus Kalifornien tatsächlich sein Comeback beim legendären Masters geben und elektrisiert mit dieser Nachricht die Golf-Welt. »Stand jetzt habe ich das Gefühl, dass ich spielen werde«, sagte Woods am Dienstag bei der offiziellen Pressekonferenz.

Es herrscht Ausnahmestimmung rund um den ge- schichtsträchtigen Augusta National Golf Club. Einer der bekanntesten Sport-Moderatoren der USA brachte den Trubel um den Mann, der in seiner außergewöhnlichen Karriere 683 Wochen die Nummer eins der Welt war, auf den Punkt: Sollte Woods antreten, »dann könnt ihr Jungs alle nackt spielen und niemand würde bemerken, dass ihr da seid«, scherzte der ESPN-Anchorman Scott Van Pelt. Jetzt scheint das von den Fans so ersehnte Comeback des 15-maligen Major-Siegers kein Traum mehr zu sein.

Der ehrgeizige Kalifornier will aber nicht nur einfach bei dem an diesem Donnerstag beginnenden Masters mitspielen. Auf die Frage eines Journalisten, ob er das Masters auch gewinnen könne, antwortete er wie immer selbstbewusst: »Ich kann es!«

Woods und der Augusta National Golf Club - es ist eine ganz besondere Liebe. Vor 25 Jahren schrieb Woods beim Masters mit seinem ersten Major-Sieg Golf-Geschichte. 1997 gewann er mit dem Rekordvorsprung von zwölf Schlägen seinen ersten von fünf Masters-Titeln. Auch 2001, 2002 und 2005 konnte der US-Star das grüne Sieger-Jackett überstreifen. 2019 folgte dann Titel Nummer fünf. Es war nach jahrzehntelanger Leidenszeit mit persönlichen Tiefpunkten, Verletzungen und zahlreichen Operationen eines der größten und emotionalsten Comebacks der Sport-Geschichte.

Sein letztes offizielles PGA-Turnier war das Masters im November 2020. Im Februar 2021 ereignete sich dann der schwere Unfall. Woods war südlich von Los Angeles mit dem Auto von der Straße abgekommen, hatte sich mehrfach überschlagen und dabei komplizierte Brüche am rechten Bein erlitten. Drei Wochen lag er im Krankenhaus und danach weitere drei Monate in einem Krankenbett. Dann begann er mit der Reha und damit seine eigene Vorbereitung auf das Masters.

Auch interessant