1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Wohl ohne Kohlbacher am Kreis

Erstellt: Aktualisiert:

Einsatz unwahrscheinlich: Ein Einsatz des verletzten Kreisläufers Jannik Kohlbacher bei der EM wird offenbar immer unwahrscheinlicher. Wie der »Mannheimer Morgen« berichtet, verpasst der 26-Jährige aufgrund seiner Adduktorenprobleme den Trainingsstart des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen an diesem Montag. Kohlbacher sollte seine Beschwerden ursprünglich in Deutschland auskurieren und anschließend zur deutschen Nationalmannschaft in die Slowakei reisen.

»Jannik Kohlbacher wird noch behandelt und nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, sondern sein Reha-Programm absolvieren. In der vergangenen Woche sah es bei ihm auch noch nicht so gut aus«, sagte sein Vereinstrainer Klaus Gärtner. Kohlbacher plagt sich seit dem Ende des vergangenen Jahres mit Adduktorenproblemen.

Schnellere Ergebnisse: Der DHB fordert bei der EM eine zügigere Auswertung der Coronatests. »Die Labore arbeiten nicht in allerhöchster Geschwindigkeit«, monierte DHB-Sportvorstand Axel Kromer am Montag. »Wir wünschen uns, dass das schneller geht und haben das auch mit der EHF besprochen.«

Quoten steigen: Das Interesse des TV-Publikums an den Auftritten der deutschen Handballer bei der EM zieht offenkundig an. Am Sonntag verfolgten im Schnitt 5,11 Millionen Menschen ab 18.00 Uhr in der ARD das zweite Gruppenspiel gegen Österreich (34:29). Dies entsprach einem Marktanteil von 19,6 Prozent. Beim Auftakterfolg am Freitag gegen Belarus (33:29) waren ebenfalls um 18 Uhr 3,6 Millionen Zuschauer an den Geräten. Der Marktanteil hatte bei 15,9 Prozent gelegen. (sid/dpa)

Auch interessant