1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Xavi haucht Barca neues Leben ein

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Die Bedeutung des »Barca-Festivals im Bernabeu« realisierte Xavi sofort. Dieser spektakuläre Erfolg im Clasico bei Real Madrid, diese Demütigung der Königlichen könne »die Dynamik der Gegenwart und der Zukunft verändern«, betonte der Trainer des wiedererstarkten FC Barcelona, der im Viertelfinale der Europa League auf Eintracht Frankfurt trifft.

Die Gala im Wohnzimmer des Erzrivalen kam der sportlichen Auferstehung eines tief gefallenen Fußball-Klubs gleich. »Barca entweiht das Bernabeu wie in den besten Zeiten«, titelte die Zeitung »Sport« und ergänzte, dass dieser magische Abend und das beeindruckende 4:0 (2:0) »in die Geschichte Barcelonas eingehen« werde. Dabei ist es nur wenige Monate her, da taumelte der FC Barcelona noch dem Abgrund entgegen. Erst verließ Lionel Messi den Klub, dann flog Ronald Koeman als Trainer und die Mannschaft aus der Königsklasse. Angesichts der gigantischen Schuldensumme von 1,35 Milliarden Euro stand die Zukunft des schillernden Spitzenklubs infrage. Doch im November kam Xavi - und hauchte Barca neues Leben ein. In 16 Ligaspielen kassierte Barca nur eine Pleite.

Obwohl die finanziellen Sorgen zwar längst nicht verflogen sind und der Rückstand auf Tabellenführer Real weiter zwölf Punkte beträgt, war die Gala in Madrid womöglich genau das Erfolgserlebnis, nach dem sich Barca so sehr gesehnt hatte. Beim fünften Ligaerfolg nacheinander brillierte der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit zwei Toren (29./51.), dazu trafen Ronald Araujo (38.) und Ferran Torres (47.) - Barca hätte auch noch höher gewinnen können.

Auch interessant