1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Zverev im Viertelfinale

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Nach gerade mal 40-minütiger Kurzarbeit hat Alexander Zverev beim Tennis-Masters in Madrid das Viertelfinale erreicht. Der Olympiasieger profitierte in seinem Match gegen Lorenzo Musetti von den Oberschenkelproblemen des Italieners, der beim Stand von 6:3, 1:0 für Zverev aufgab. Nächster Gegner des deutschen Spitzenspielers ist der Kanadier Felix Auger-Aliassime, der den Italiener Jannik Sinner klar bezwang.

Die ersten sechs Spiele zwischen Zverev und Musetti boten attraktives Tennis, beide brachten ihre Aufschlagspiele souverän durch. Als Zverev dann das Break zum 4:3 gelang, kam ein Bruch in Musettis Spiel. Nach dem ersten Satz nahm Musetti eine Auszeit, in der er sich am Oberschenkel behandeln ließ. Als Zverev dann sein Aufschlagspiel zum 1:0 im zweiten Durchgang ohne Gegenwehr durchgebracht hatte, ging Musetti zum vorzeitigen Handschlag ans Netz.

Durch den kurzfristigen Ausfall des zweimaligen Wimbledonsiegers Andy Murray (Großbritannien) hatte zuvor der Weltranglistenerste Novak Djokovic kampflos das Viertelfinale erreicht. Murray verzichtete wegen Krankheit auf das Achtelfinale gegen Djokovic, der nun auf den Polen Hubert Hurkacz trifft.

Auch interessant