1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Zweimal Geiger

Erstellt: Aktualisiert:

(dpa). Das deutsche Top-Duo um Superflieger Karl Geiger glänzte in Olympia-Form, für die beiden früheren Champions Andreas Wellinger und Severin Freund ist der Traum von Peking zu Ende. Geiger mit der perfekten Ausbeute von zwei Siegen an zwei Tagen und Markus Eisenbichler, der zweimal Dritter wurde, zeigten am Wochenende beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt, dass mit ihnen beim in knapp zwei Wochen beginnenden Ringespektakel zu rechnen ist.

Die Olympiasieger Freund und Wellinger dürfen dann nur zuschauen. Bundestrainer Stefan Horngacher entschied sich dafür, mit Geiger, Eisenbichler, Stephan Leyhe, Constantin Schmid und Pius Paschke auf Medaillenjagd zu gehen. »Ich bin sehr stolz auf die ganze Mannschaft«, sagte Horngacher nach den starken Auftritten seiner DSV-Adler in der ARD.

Geiger, der seinen letzten Sprung des Wochenendes auf herausragende 143 Meter mit beiden Fäusten bejubelte, freut sich nach eigenen Angaben sehr auf Olympia. Er hofft auf »coole Spiele«. Der in dieser Saison mit Abstand konstanteste deutsche Springer hat allen Grund, optimistisch nach China zu fliegen. »Ich bin in sehr guter Form«, stellte Geiger selbstbewusst zurecht fest.

Auch interessant